> Zurück

KEIN SPIEL OHNE SCHIEDSRICHTER!

Olimpio Marco 03.11.2018
 

Der FC Märstetten ist wie alle Fussballclubs auf Schiedsrichter angewiesen. Als Fussballverein ist man verpflichtet Schiedsrichter zu stellen, denn nur dann kann der Club auch Teams an der Meisterschaft teilnehmen lassen. Wir würden gerne in der kommenden Saison 2019/2020 eine C-Mannschaft anmelden, deshalb sind wir auf einen Schiedsrichter angewiesen!

 

Wer kann Schiedsrichter werden?

Schiedsrichterin oder Schiedsrichter kann werden wer mindestens 15 Jahre alt ist. Die „Schiedsrichterei“ bietet viele Vorteile: Es ist eine Persönlichkeitsschulung, man profitiert und lernt viel für Leben und Beruf. Zudem erhalten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter einen SFV-Ausweis. Mit diesem hat man Gratiseintritt zu allen Spielen im Verband bis zur Super League, Cupspiele und sogar zu den Spielen der Schweizer Nationalmannschaft. Weiter erhält man eine bezahlte Schiedsrichterausbildung, Kurse und Ausrüstung, Spesen für jedes Spiel und eine tolle Kameradschaft unter den Schiedsrichtern. Als Schiedsrichter ist man auch geschätztes Mitglied im FC Märstetten und man wird an die Vereinsanlässe eingeladen. Als Schiedsrichter erhält man für jedes Spiel eine Pauschale und eine Spesenvergütung.

 

Ohne Schiris keine Spiele

Kein Fussballspiel findet statt, wenn es keinen Schiedsrichter hat. Schiedsrichter haben eine wichtige Funktion im Fussballsport indem sie für einen geregelten Spielablauf sorgen, das Fussballspiel leiten und den Fussballregeln Geltung verschaffen. Neben der Spielleitung hat der Schiedsrichter noch eine Reihe weiterer Aufgaben (z.B. Kontrolle der vorgeschriebenen Ausrüstung der Spieler, des Platzaufbaus etc.), die in den Fußballregeln sowie den jeweiligen Spielordnungen der Fussballverbände festgelegt sind. Auch für unsere Heimspiele der 9-er Fussballkategorien (also D-Junioren) brauchen wir Schiedsrichter bzw. Spielleiter.

 
Interessiert? Bitte bei Marco Olimpio, Präsident FC Märstetten melden.